Konzert und Erinnerungscafé

Für uns ein Schritt in die Normalität: nach langer Zeit der Improvisationen und Notlösungen haben wir im Mai wieder zu einem Erinnerungscafé und einem Konzert einladen können. Angehörige bei uns verstorbener Menschen bekommen von uns ungefähr ein dreiviertel Jahr danach die Gelegenheit, noch einmal ins Hospiz zurückzukehren, sich mit unserer Seelsorgerin und anderen Mitarbeiter/-innen zu treffen und sich gemeinsam an den geliebten Menschen und die Zeit im Hospiz zu erinnern. Es gibt eine kleine Feier und eine gedeckte Kaffeetafel. Vorab laden wir regelmäßig zusammen mit YEHUDI MENUHIN Live Music Now Berlin e.V. zu einem Konzert im Haus ein, oft drinnen auf dem Flur - diesmal aber im Garten vor den Gästezimmern bei schönstem Frühlingswetter: Lucas Dorado auf dem Vibraphon. Ein toller Musiker, ein beeindruckendes Instrument und verzaubernde Musik. Nicht nur für die Gäste und Mitarbeiter /-innen, sondern auch für unsere Gartenvögel. Die scheinen besonders argentinischen Samba zu mögen, zumindest haben sie lautstark mitgesungen.

Kommentare sind deaktiviert